Idee

EIN DETAIL ENTSTEHT entwickelt die Vermittlung von Inhalten im Bereich der Baukonstruktion weiter. Durch die Verwendung von sequenziellen Darstellungstechniken wird größere Anschaulichkeit und direkte Nachvollziehbarkeit von komplexen Detailstellen erreicht.
Durch die kontinuierliche Bereitstellung der auf diese Weise aufbereiteten Inhalte im Rahmen einer Online-Plattform entsteht eine wachsende Ressource für Studierende der Architektur. Als Lehr- und Lernangebot bietet EIN DETAIL ENTSTEHT Studierenden ein intuitives Kompendium und ein Forum für Wissensproduktion.

Inhalt und Ziele

Zur Ergänzung einer üblichen Didaktik in der Baukonstruktionslehre - der Wissensvermittlung über abgeschlossene Zeichnungen - werden im Lehrprojekt EIN DETAIL ENTSTEHT animierte Darstellungsweisen verwendet. Durch das schrittweise Entwickeln bzw. Darstellen einer Zeichnung werden komplexe Zusammenhänge besser verständlich. Ähnlich einem Stop-Motion-Film werden die Zeichnungen Bauelement für Bauelement aufgebaut.
Ziel ist den Studierenden zu ermöglichen sowohl bestehende Konstruktionszeichnungen nachzuvollziehen als auch eigene Detailzeichnungen für realisierbare Baukonstruktionen zu entwickeln. Die Funktion und die Fügungsprinzipien der einzelnen Bauteile werden durch deren zunächst isolierte Darstellung und im Anschluss deren 'Montage' an bereits vorhandene Bauteile besonders gut verständlich. Thematisiert werden dabei die für die architektonische Erscheinung grundlegenden Detailstellen wie Attika, Fenster und Sockel.

Hintergrund

Am Lehrstuhl für Baukonstruktion und Baustoffkunde wird den Studierenden das Zusammenspiel zwischen architektonischer Form, Materialität und Konstruktionsmethoden vermittelt. Die stetig komplexer werdenden Anforderungen an Gebäude (Energiebedarf, Recyclingfähigkeit) machen auch die Baukonstruktion anspruchsvoller. Die hierfür erforderlichen Zeichnungen sind durch Betrachtung eines fertig gestellten Detailplans für Studierende wegen ihres großen Informationsgehaltes schwer nachvollziehbar. Außerdem wird von Studierenden nur noch in Ausnahmefällen ein Baustellenpraktikum absolviert. Damit fehlt konkrete Erfahrung über Bauabläufe und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Ausbildung von baukonstruktiven Detailstellen.

Organisation und Kooperation

EIN DETAIL ENTSTEHT wurde konzipiert und entwickelt von Annette Übbing und Henning Wensch. Die Projektidee entstand durch die wissenschaftliche Mitarbeit an der TU München und gründet auf der Erfahrung aus der Planungs- und Bautätigkeit. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit Studierenden des 3. Semesters des Bachelor-Studiengangs. Die Struktur und Programmierung der Website wurde vom IT-Management der TU München entwickelt. Die Animation des Bauablaufes des Protohauses wurde vom Graphisoft Center München unterstützt.

Vielen Dank an

Prof. Florian Musso, Doris Leonhardt und das Typo3-Team der TUM, Markus Denzlinger (GRAPHISOFT Center Nordbayern), Martin Schnitzer (GRAPHISOFT Center München), Kiril Damyanov (3dkad), Kate Eden (TUM Sprachenzentrum), Nancy Schwarz (TUM Referat für Rechtsangelegenheiten)

die betreuenden Assistenten und Korrekturassistenten:
Marlen Böhme, Christian Bodensteiner, Pietro Boero, Heinz Fischer, Stefan Giers, Lavinia Herzog, Katrin Hootz, Markus Link, Andreas Matievits, Susanne Nobis, Tobias Pretscher, Stephan Röhrl, Kerstin Schneider, Ursula Schürmann, Moritz Segers, Roland Speckle, Annette Übbing, Henning Wensch, Florian Wurfbaum

die Studenten des Wintersemesters 2013/ 2014:
Lukas Brecheler, Lionel Esche, Bernhard Geiger, Laetizia Hackenthal
(the making of/ Animierte Baukonstruktion),
Hannah Fuchsenberger, Lisa Pfeffer, Lea Scholze, Fabia Stieglmeier (Piktogramme),
Levi Jagfeld, Philipp Mumme, Maria Schlüter, Leila Unland, Laila Bösenberg, Miriam Fehse, Dennis Gecaj, Felicia Schweisz, Jonas Aehling, Lluis Daniel Dura Monteiro, Tobias Gutheil, Felix Klatten, Laura Brixel, Felix Dick, Tanja Schmidt, David Stanzel, Georg Breitenhuber, Eva Eckert, Sophia Holl, Theresa Scheuermann, Maximilian Gemsjäger, David Habermann, Ralph Höchster, Marcel Schlandt, Tatiana Chatziioannou, Julian Goletz, Isidora Ristov, Danai Vasileiou, Eva Beham, Franziska Franken, Sophia Geiger, Miriam Hirn, Laurenz Gilck, Josef Högenauer, Fabian Schmid, Pirmin Schmuck, Johanna Machunze, Simone Schiller, Rebekka Schreyer, Hannah Winklmann, Yannick Altmann, Philippe Huberty, Michael Kronthaler, Rodrigo Pereyra, Sina Hauswurz, Lisa-Marie Illmer, Konstantin Schön, Konstanze Spatzenegger, Jon Kasa, Martin Kolev, Denis Liang, Ioannis Jyftopoulos, Greta Ellen Göbel, Meike Kohler, Leon Lesoine, Claudia Rauch, Caroline Becker, Laura Probst, Hellmer-Luis Rahms, Lina Thürer, Clara Bergado, Italia Cazar, Cecilia Collet, Khanh Le, Korbinian Bromme, Jasmin Herberger, Anna Klein, Alexandra Niedermayr, David Marx, Deniz Özenc, Teodora Pascu, Andrea Schmidt, Martin Bogenrieder, Sonja Schneider, Ruth Stärcke, Franziska Wießmeier, Anna Gehringer, Adrian Heinisch, Kristina Schran, Teresa Schümann, Konstantin Blecha, Oliver Hellmuth, Tobias Küblböck, Benedikt Will, Jerome Alvarez Alonso, Marcus Dietmann, Taimur El Khorazaty, Wolfi Heinz, Anna Gonchar, Alexandra Hasslacher, Katharina Kilb, Nour-Elhouda Mokni, Cosku Özdemirci, Helin Senbayram, Michael Fay, Michael Groß, Anna Grundmann, Gabriela Waldherr, Tobias Baierl, Fulei Lin, Nadine Schmauser, Anna Wolf, Pedro Hamon, Maximilian Probst, David Rosenthal, Björn Swedjemark, Ferdinand Getz, Tobias Grund, Nina Kleber, Marlene Märkl, Alesia Kasapi, Rahel Pribbernow, Antonia Scherenberg, Christina Stauffert, Atidh Langbein, Isabel Maier, Gianna Neumann, Roberto Urresti, Tmmam Almarzouk, Siyu Fang, Georgija Slavova, Julia Häußer, Martin Rauber, Cosima Wall, Vanessa Hess, Christina Hofreiter, Lukas Raab, Maximilian Würfl, Sophia Brellenthin, Paul Machedon, Janina Sieber, Gloria Vlad, Amelie Arbinger, Dominik Lauber, Roland Schafroth, Barbara Steinleitner, Jan Marc Castlunger, Stephan Mauser, Marion Montiel-Cabrera, Sophie Ramm, Matthias Brenner, Zilin Chen, Sebastian Seidl, Pinxin Zhao, Snezhana Matoshevich, Marie Oppenrieder, Alexandra Weber, Lena Wichmann, Anna Charpali, Angeliki Giannisi, Muslima Rafikova, Leonard Strübin, Felix Graf, Conny Peithner, Moritz Penker, Nina Plenk, Jonathan Auer, Carolin Bruns, Valentin Goetze, Charlotte Osthelder, Moritz Brückner, Nick Förster, Victoria Schulz, Tobias Wieser

und die Studenten des Wintersemesters 2014/ 2015:
Sebastian Haberl, Raphael Ridder, Robert Schrammen, Jan Schweizer, Moritz C. Klein, Martin Mitterhofer, Miles Mruck, Johannes Pointner, Anna Aroyan, Anna Huff, Leonie Layher, Carina Thomas, Micha Biere, Dominik Lippl, Felix Niemeier, Araci Pinar, Anella Agic, Mona Fögler, Fabian Göddert, Petr Imramovsky,
Yinzhe Zhang, Runkang Shi, Laura Maechelburg, Markus Westerholt, Michael Pries, Rebekka Motzke, Andrada Goruian, Franziska Odametey, Sarah Seitz, Lena Viehbacher, Sabrican Sahin, Khoi Anh Dang, Sabine Pfaller, Christine Hani, Rebecca Schmitt, Katharina Wagner, Regina Schwarz, Michaela Burchard, Emilie Andreassen, Julia Schultes, Anna-Katharina Wülleitner, Eva Stainer, John Meyer, Cornelia Laule, Maximilian Seibold, Katharina Kluess, Sarah Gemoll, Dominique Tsz-Ching Tang, Hippolyte du Riveau, Ruili Ji, Andrés Moreno Robles, Henri Goguelin, Giorgia Gentile, Alexandra Lizcano, Agatha Linck, Farida Dessouki, Sebastian Seemann, Vanessa Salm, Alina Störzinger, Lisa Woebcken, Mirko Schütz, Sarah Steffenhagen, Damaris Kapp, Lisa-Maria Malinek, Stefanie Stanke, Tomas Bongart, Michelle Hagenauer, Nora Hampf, Milad Dahmash, Bianca Woisetschlaeger, Helena Braitmayer, Anna Maly, Daniela Zimmer, Mari Brorsen, Laura Schütz, Laura Traub, Jakub Lang, Tobias Oswald, Emanuel Etzersdorfer, Carlotta Illing, Dianer Ding, Anna Gnizdiukh, Flora Block, Milan Wagner, Verena Philipp, Christian Zang, Katharina Meenenga, Lucia Gruber, Jason Textor, Marie Gerhard, Eva Schankula, Maria Lamott, Lena Jaeger, Annalena Brinckmann, Melanie Schneider, Ralf Schramm, Theresa Brinz, Michael Hohenadl, Miriam Weywara, Miklos Doma, Franz Siebler, Severin Krogoll, Johannes Tegeler, Quirin Gosslau, Matthias Peterseim, Eylül Aslan, Leonie Kopp, Jingchao Zhang, Margareta Bali, Wanling Xu, Frederic Hanen, Niklas Heese, Nikolaos Vellios, Jamal Pourroy, Christina Herrmann, Maddalena Gioseffi, Martin Gabriel, Theresa Littek, Maria Schaubeck, Marco Bross, Fanny Mayer, Anna List, Marc Mair, Viktoria Kelderer, Juan Barcia Mas, Eva Hoffmann, Kilian Schellenberger, Kerstin Mederer, Lara Kaufmann , Laura Eberhardt, Philippa Wenzl, Hanna Ressel, Alexandra Huber, Veronika Maier, Maximilian Waske, Omar Elmekati, Marc-Thomas Zettler, Stefan Ullmann, Xenia Strohmeyer

hoch